Ankündigung:

 

 

Frauensporttag
Sa 23. September 2017
in Osterode
Nähere Infos

 

 

Yoga Intensiv-Wochenende
Fr 27.10.17 - So 29.10.17
Nähere Infos

 

Seminar und Lehrgangsangebote
unter Übungsleiter

 

 

Termine:

 

Kunterbunt geht's rund 6.0
9. - 12. Oktober
DGH

 

 

Geschäftszimmer:

 

 

Das Geschäftszimmer ist am 21. September geschlossen!

 

  

geöffnet Donnerstag
von 19.00 - 20.00 Uhr
(nur außerhalb der Ferien)
Tel: 05584/1348
(Zur Zeit kein Telefon, bitte per Email kontaktieren)

 

 

 

Besucherzähler

128594
Heute36
Diese Woche118
Diesen Monat2187
Alle Besucher128594

 

 

Kinderturnfest 26./27.08.2017

 

 

tn Turnfestgruppe2017

 

 

Insgesamt achtzehn Kinder der Leichtathletik- und Gerätturngruppe nahmen am diesjährigen Kinderturnfest in Osterode erfolgreich teil. Das Training der letzten Wochen hatte sich bezahlt gemacht, denn die Kinder des TVGs nahmen viele Treppchenplätze ein und auch bei den Staffeln, bei denen es hauptsächlich um den Spaßfaktor ging, konnte der TVG punkten.

Der TVG ging sowohl mit 3-Kämpfern/-innen in der Leichtathletik, als auch mit 3-Kämpferinnen im Turnen und mit einigen 6-Kämpferinnen im Leichtathletik und Turnen an den Start.
Im Leichtathletik 3-Kampf der Jungen des Jahrgangs 2011 nahm Robin Küke den ersten Platz und Hannes Deparade den dritten Platz ein.

Erfreulich viele Mädchen nahmen am 3-Kampf Leichtathletik teil, mit super Ergebnissen:
Mara Sophie Berndt (2007) Platz 2, Juliane Lüttge (2010) Platz 2, Lara Hofemann (2007) Platz 3, Mia-Sophie Hesse (2010) Platz 3, Lili Hofemann (2009) Platz 4, Charlotte Pejril (2009) Platz 8, sowie Anne Kasparek (2009) Platz 9.


Auch die Turnerinnen erzielten tolle Ergebnisse: Carina Kahle (2008) Platz 1, Milla Berkefeld (2009) Platz 2 und Nelly Berkefeld (2009) mit Platz 3. Von unseren Sechskämpfern nahmen alle fünf einen Treppchenplatz ein: Elsa Werner (2010) Platz 1, Paula Peters (2008) Platz 1, Amelie Küke (2009) Platz 2, Charlotte Unger (2007) Platz 2 und Jennifer Lüttge erreichte den 3. Platz.


Da sich für die Übernachtung dieses Jahr leider zu wenige Kinder angemeldet hatten, hoffen wir nächstes Jahr wieder in großer Zahl teilnehmen zu können. Also, wer Spaß am Turnen oder Leichtathletik hat, kann gern  Freitags beim jeweiligen Training vorbeischauen.

 

FG

 

 

 


 

 

 

 

 

 

FSJ im TVG Hattorf

 

 

Finja


Seit den Sommerferien macht Finja Gobel aus Hattorf bei uns ein freiwilliges soziales Jahr. Finja ist seit Kindesbeinen im TVG aktiv. Sie hat viele Jahre Leichtathletik gemacht und ist im Handball engagiert. Finjas sportlicher Schwerpunkt sind die Kindersportgruppen, daneben ist sie einige Stunden auch im Kindergarten eingesetzt. Zusätzlich übernimmt sie montags die Crosstraining-Gruppe und unterstützt bei Bedarf in anderen Gruppen. Ihr werdet sie bestimmt in den nächsten Monaten häufiger mal sehen :-)


E. G.

 

 


 

 

 

 

Hattorfer beim 19. Rennsteigstaffellauf
zum 12. Mal dabei!!!!!!

 

 

 tn Blankenstein Start

Start der beiden Staffel in Blankenstein

 

 

Der Rennsteigstaffellauf, Deutschlands größter Staffellauf auf dem berühmtesten Weitwanderweg Europas wurde am 24.Juni wieder einmal ein großer Erfolg für Sportler und Veranstalter. Insgesamt nahmen 2330 Läuferinnen und Läufer daran teil. Eine Mannschaft besteht aus zehn Läufern und ein bis zwei Radbegleitern, die in zehn Etappen die rund 170 Kilometer von Blankenstein nach Hörschel bewältigen müssen , um dort nach altem Brauch, einen Kiesel aus der Saale in die Werra zu werfen. Es zählt nicht nur die läuferische Leistung und Kondition, auch Teamgeist ist gefordert. Auf der Strecke geht es sprichwörtlich über Stock und Stein, Hohlwege, steile Treppenstiege und Baumwurzeln. Deshalb und auch aufgrund der logistischen Herausforderung ist dieser Lauf an Spannung und Spaß nicht zu überbieten.


Steintransporter


Diese Bedingungen sind auch den meisten Läufern der zwei Hattorfer Staffeln bekannt, und gerade deshalb finden sich Jahr für Jahr immer wieder begeisterte Läufer der TVG Laufgruppe um zum 12. Mal „den „Rennsteig zu bezwingen“. Neben den „alten Hasen“ waren diesmal auch sieben „Rennsteigfrischlinge“ dabei. Es ist fast schon „Tradition“, dass wenige Tage vor dem Ereignis leider vorgesehene Läufer aus verschiedenen Gründen ausfallen. Auch in diesem Jahr musste noch zwei Tage vor dem Start wegen kurzfristiger Ausfälle umdisponiert werden. Aber es gelingt der Rennleitung immer wieder aufgrund der zahlen-und leistungsmäßig gut aufgestellten Laufgruppe immer wieder diese Lücken zu schließen.

Start um 6.00 Uhr in Blankenstein Der Start ist für 6.00 Uhr früh vorgesehen, so dass die Läufer und Radbegleiter der ersten drei Etappen schon am Tag zuvor mit den Rädern anreisen mussten. Beide Hattorfer Staffeln, die „Kohlkopp Runners“ und die „Germania Sprinter“ sind gleichzeitig am Start. Zum Wechsel zur 4. Etappe in Neuhaus am Rennweg sind rechtzeitig zwei Kleinbusse mit den restlichen vierzehn Läufern eingetroffen. Danach geht es nicht nur für die Läufer auf dem Rennsteig weiter, auch die mit Sportlern und Verpflegung gefüllten Fahrzeuge machen sich auf den oft längeren Weg zur nächsten Wechselstelle. Diese sind in Grumbach, Schildwiese, Neuhaus, Masserberg, Allzunah-Frauenwald, Grenzadler- Oberhof, Neue Ausspanne-Nesselberg, Grenzwiese-Kleiner Inselsberg und Hohe Sonne und bieten jeweils eigene, nette Events zur Auflockerung der Wartenden.


2 Staffeln -20 Läufer-3 Biker


Die Kohlkopp Runners liefen in der Besetzung Hubertus Bartkowski, Philipp Gattermann, Thomas Hahn, Markus Gattermann, Dirk Pejril, Hans-Henning Bade, Andrea Fischer, Reinhard Meyer, Heinz Gattermann und Josef Lange. Hartmut Böttcher und Kai-Uwe Roddies teilten sich die Radbegleitung. Für die Germania Sprinter waren unterwegs : Bernd , Axel und Jan Riechel, Torsten Heinrich, Frank Nolte, Thomas und Diane Minde , Ralf Gerbode, Elke Gropengießer und Thomas Meysing. Alleiniger Radbegleiter Kai Weidenbecher. Die anfängliche Freude über das sonnige Wetter hielt sich bei einigen Läufern in Grenzen, waren Wärme und strahlender Sonnenschein den geplanten Zeiten nicht immer zuträglich. Auch deshalb waren die Ergebnisse nebensächlich. Die Germanen Sprinter liefen auf Platz 139 und die Kohlkopp Runners auf Platz 146 ein.


Geburtstagsständchen im Ziel.


Die Ankunft in Hörschel ist immer wieder schön. Dort , wo alle vereint sind und sich Schlussläufer und die Staffelkameraden in den Armen liegen und auch die Radbegleiter sich dazugesellen, von denen einige, z. B. auch Kai Weidenbecher aus Hattorf die komplette Strecke von Blankenstein im Sattel absolviert haben. Gemeinsam wird die Ziellinie unter Nennung der Namen überquert, um die Medaillen zu übernehmen, den Kiesel der Werra zu übergeben und dabei für das obligatorische Zielfoto Aufstellung zu nehmen. Schlussläufer Josef Lange, der seinen Geburtstag auf dem Rennsteig verbrachte, wurde sogar vom Stadionsprecher mit Glückwünschen und einem „Happy Birthday“ aus dem Lautsprecher begrüßt. Eine gemeinsame Feier auf der Festwiese mit Gulaschsuppe , kühlen Getränken , Musik, wobei von einigen sogar noch das Tanzbein geschwungen wird beendete auch für die Hattorfer diesen langen, ereignisreichen Tag .


Sponsoren

Unser Dank gilt den  Sponsoren Laufreisen.deKoithahn's Harzer Landwurst Spezialitäten GmbH   und Küchenstudio Hattorf.

R.M.

 

Bilder